Bedingungen Zur Erlangung Einer Nachteulen-Nummer

Da die Nachteulenrunde seit einiger Zeit nur noch einmal pro Woche stattfindet, werden die Bedingungen zur Erlangung der Nachteulen-Nummer mit Wirkung vom 01.01.2022 wie folgt geändert:

Jeder Funkamateur mit einer gültigen Amateurfunkgenehmigung kann eine Nachteulen-Nummer beantragen, wenn er in einem Zeitraum von sechs zusammenhängenden Monaten mindestens 18 vollständige  Teilnahmen an einer Nachteulen-Runde nachweisen kann.

Als vollständige Teilnahmen zählen nur die Runden-Teilnahmen, bei der das Einloggen vor 23:00 Uhr Ortszeit stattgefunden hat und die Runde nicht vor 00:30 Uhr Ortszeit oder dem offiziellen Rundenende verlassen wurde.

Die Nachteulenrunde findet immer Montags in der Zeit von 22:30 Uhr bis 00:30 Uhr Ortszeit auf der Frequenz 3,683 MHz plus /minus qrm statt. Ab 22.00 Uhr kann man im Regelfall bereits die ersten Nachteulen auf der Frequenz kontaktieren.

Die jeweils vergebene Nachteulen-Nummer ist personengebunden und wird auf unserer Homepage mit Name, Rufzeichen und Datum der Verleihung veröffentlicht. 

Auch nach Erteilung der Nachteulennummer erwarten wir von der neuen Nachteule eine rege Teilnahme an unseren Nachteulenrunden.

Neben der Nachteulennummer erhält die antragstellende YL bzw. der antragstellende OM eine Urkunde in Format DIN A4 und eine spezielle Stempelvorlage. Hierfür wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von 15,00 EUR erhoben.

Der Antrag auf eine Nachteulen-Nummer gibt es am Ende des Textes zum Download und Ausdrucken. Dieser ist per Post oder E-Mail an OM Dieter (DL5PP) zu senden. 

Alternativ gibt es einen medienbruchfreien Online-Antrag. Hier muss nichts gedruckt werden und die Daten werden automatisch an DL5PP übermittelt.

Nach Eingang des jeweiligen Antrags wird jedem Antragsteller die Bankverbindung für den o.g. Unkostenbeitrag übermittelt. 

Kontakt:
Dieter Fischer
Talstr. 24
55767 Niederhambach

Antrag auf die Nachteulen-Nummer zum Download und Ausdruck